Erinnerungen Festhalten

Tag für Tag & Jahr für Jahr

Ich bin Antje, Mama eines kleinen Sohnes und ich wohne mit meiner Familie in Leipzig. Als Führungs­kraft im Bildungs­bereich ist Work-Life-Balance ständig Thema bei mir. Die Zeit, die ich mit meiner Familie verbringe, besteht manchmal aus Hochs, selten aus Tiefs und zu vielen Teilen aus Routine – jeder Augenblick davon ist kostbar. 

 

Durch das Schreiben eines Tagebuchs wollte ich meinem Sohn später einmal einen Einblick in unser Familien­leben und seine Ent­wicklung geben – nicht nur, weil die großen Meilen­steine und auch die kleinen Dinge zelebriert werden wollen, sondern weil ich ehrlich gesagt ein schlechtes Gedächtnis habe und befürchtete, ich könnte ihm später seine Fragen zu seiner frühesten Kindheit nicht beantworten! 

 

Ich begab mich also auf die Suche nach einem Baby­tage­buch, aber ich fand keines, das meinen Vorstellungen in Bezug auf Design und Inhalt entsprach. Da ich jeden Tag relativ viel arbeite, reichten mir ein paar wenige Zeilen aus, um die Quintessenz des Tages aufzu­schreiben, oder eine tägliche Leitfrage, die ich schnell be­ant­worten kann. Mehrere Jahre auf einen Blick zu haben und damit vergleichen zu können, fand ich eine schöne Vorstellung.

 

Während einer beruflichen Auszeit habe ich kurzerhand mein ganz eigenes Lieblingsbabytagebuch konzipiert und zusam­men mit meiner Freundin, der Grafikdesignerin Stefanie Bader, grafisch um­gesetzt. Herausgekommen ist „Erinnerungen: Sechs Jahre Deines Lebens“. Und weil ich es so schön finde und von vielen Freunden und Wegbegleitern ermutigt wurde, möchte ich es gern mit vielen Familien teilen.

 

Ich schaffe es übrigens nicht jeden Tag etwas in mein Erin­nerungs­buch aufzuschreiben. Ich stresse mich deswegen aber nicht. Am Ende bleiben noch genug Einträge, und ein bunter Flickenteppich über dem Schleier des Vergessens ist immer noch besser als eine unbeschriebene Seite im Buch des Lebens!

 

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Freude und einen bewussten Familienalltag!

 

Herzlichst, eure Antje